Geschäftsbedingungen für Vertriebspartner

WICHTIG: BITTE LESEN SIE DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERTRIEBSPARTNER AUFMERKSAM DURCH UND BEHALTEN SIE EINE KOPIE DAVON FÜR IHRE UNTERLAGEN.

DURCH EINREICHEN: (A) einen Benutzer oder eine Bestellung, ODER (B) EINEN POTENZIELLEN Benutzer oder eine potenzielle Bestellung; ODER (C) EINE VERGLEICHBARE GESCHÄFTSGELEGENHEIT ODER EIN ANGEBOT AN EIN KASEYA-UNTERNEHMEN, ODER DURCH ANKLICKEN DER SCHALTFLÄCHE „ANNEHMEN“ AKZEPTIEREN SIE UND STIMMEN ZU, AN DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR VERTRIEBSPARTNER, DIE DOKUMENTATION UND DIE ANDEREN HIERIN UND DARIN GENANNTEN ELEMENTE GEBUNDEN ZU SEIN (ZUSAMMEN DER „VERTRAG“), DIE ALLE BESTANDTEIL DIESES VERTRAGS SIND, WOBEI („Dokumentation“) die OFFIZIELLE schriftliche Information in Bezug auf den Vertrag bedeutet, die Ihnen von Kaseya von Zeit zu Zeit in der jeweils aktuellen Version zur Verfügung gestellt wird. SIE ERKLÄREN, DASS SIE ALLE BESTIMMUNGEN DES VERTRAGS GELESEN UND VERSTANDEN HABEN.

SIE MÜSSEN DEN VERTRAG AKZEPTIEREN, BEVOR SIE: (A) einen Benutzer oder einer Bestellung EINREICHEN; ODER (B) EINEN POTENZIELLEN Benutzer oder eine potenzielle Bestellung EINREICHEN; ODER (C) EINE VERGLEICHBARE GESCHÄFTSGELEGENHEIT ODER EIN ANGEBOT AN EIN KASEYA-UNTERNEHMEN EINREICHEN; ODER (D) EIN PRODUKT ODER EINE BELIEBIGE GEGENLEISTUNG VON KASEYA ERHALTEN. WENN SIE NICHT MIT ALLEN BEDINGUNGEN DES VERTRAGS EINVERSTANDEN SIND, DANN IST KASEYA NICHT BEREIT, Ihnen Produkte zu verkaufen UND IST NICHT VERPFLICHTET, EINE GEGENLEISTUNG ODER EINEN BETRAG AN SIE ZU ZAHLEN.

DER VERTRAG BESTEHT ZWISCHEN DEM KASEYA-UNTERNEHMEN, DAS DIE BESTELLUNG DES ENTSPRECHENDEN PRODUKTS ANNIMMT („KASEYA“, „WIR“, ODER „UNS“) UND DER NATÜRLICHEN ODER JURISTISCHEN PERSON, DIE DIE BESTELLUNG EINREICHT ODER DIE „ANNEHMEN“-SCHALTFLÄCHE ANKLICKT („VERTRIEBSPARTNER“, „SIE“ ODER „IHR/E/N“). DER VERTRAG KANN FÜR MEHRERE KASEYA-UNTERNEHMEN IM HINBLICK AUF VERSCHIEDENE PRODUKTE GELTEN, VORAUSGESETZT, KEIN KASEYA-UNTERNEHMEN HAT DAS RECHT, EINEN VERTRAG IM NAMEN VON ODER ALS VERTRETER EINES ANDEREN KASEYA-UNTERNEHMENS EINZUGEHEN. WENN SIE TEIL EINES ANDEREN UNTERNEHMENS SIND ODER DIESEN VERTRAG IM NAMEN EINES UNTERNEHMENS ODER EINER SONSTIGEN JURISTISCHEN PERSON EINGEHEN, ERKLÄREN SIE, DASS SIE FÜR DIESE JURISTISCHE PERSON VERTRETUNGSBERECHTIGT SIND. IN DIESEM FALL BEZIEHEN SICH DIE BEGRIFFE „VERTRIEBSPARTNER“, „SIE“ ODER „IHR/E/N“ AUF DIESE JURISTISCHE PERSON.

1.0 PRODUKTE, NICHT AUSSCHLIESSLICHE ERNENNUNG UND GEBIET.

1.1 Produkte. Der Vertrag regelt den Erwerb, Weiterverkauf und die Nutzung der IT-Automatisierungssoftware und dazugehörigen Dokumentation, Produkte, Wartung, Support, Funktionen und Services, die von Kaseya (die „Kaseya-Produkte“) oder seinen Drittanbietern („Zulieferer“ von „Drittanbieter-Produkten“) bereitgestellt werden (die Kaseya-Produkte und Drittanbieter-Produkte werden zusammen als die „Produkte“ bezeichnet), für die Kaseya nach eigenem Ermessen eine Bestellung annimmt.

1.2 Ernennung. Vorbehaltlich der Bedingungen dieses Vertrags ernennt Kaseya hiermit Vertriebspartner zu nicht ausschließlichen Vertriebspartnern der Produkte für den Weiterverkauf an und die Nutzung durch seine direkten Kunden und Kunden von IT-Systemhäusern (Managed Service Provider) und denjenigen, die Produkte über ihre direkten Kunden oder Kunden der IT-Systemhäuser installieren oder nutzen (zusammen „Benutzer“). Das Gebiet des Vertriebspartners wird in der Dokumentation festgelegt oder auf andere Weise von dem Vertriebspartner und Kaseya vereinbart (das „Gebiet“). Der Vertriebspartner stimmt zu, dass er die Produkte nicht außerhalb des Gebiets direkt oder indirekt vermarktet, verkauft oder auf andere Weise dafür wirbt, es sei denn, mit Kaseya wurde eine andere Vereinbarung getroffen.

1.3 Nicht ausschließlich. Die Parteien bestätigen und stimmen zu, dass diese Ernennung durch Kaseya nicht ausschließlich ist, und dass Kaseya andere Vertriebspartner ernennen kann und ihr eigenes Vertriebspersonal für die Vermarktung, Bewerbung und den Verkauf der Produkte einsetzen kann, und nichts in diesem Vertrag gilt als Verbot oder Einschränkung für Kaseya in Bezug auf Kundenwerbung oder Geschäftsabschlüsse mit Benutzern oder Marketing, Werbung oder Weitergabe von Interessentendaten an Drittanbieter, die einer ähnlichen Geschäftstätigkeit nachgehen wie der Vertriebspartner oder in Konkurrenz zu ihm stehen. Darüber hinaus kann Kaseya jederzeit und nach eigenem Ermessen aus einem beliebigen Grund oder ohne triftigen Grund und ohne jegliche Haftung oder Zahlungsverpflichtung die Zustimmung zum Weiterverkauf der Produkte an einen Benutzer ablehnen.

2.0 LAUFZEIT, KÜNDIGUNG UND HAFTUNGSZEITRAUM.

2.1 Die Laufzeit dieses Vertrags ist bis zu seiner Kündigung unbefristet. Beide Parteien haben in Bezug auf diesen Vertrag ein ordentliches Kündigungsrecht aus beliebigem Grund oder ohne triftigen Grund und ohne Haftung oder Kosten durch schriftliche Mitteilung an die jeweils andere Partei mit zehn (10) Tagen Frist.

2.2 Eine Kündigung dieses Vertrags entbindet die Parteien nicht von ihren hieraus entstehenden Verpflichtungen, die vor Beendigung dieses Vertrags ausstehen und fällig sind.
Bei Kündigung oder Ablauf dieses Vertrags: (i) enden alle Rechte und Lizenzen des Vertriebspartners, weitere Produkte zu verkaufen; (ii) wird der Vertriebspartner alle Produkte im Zusammenhang mit diesem Vertrag von allen Medien in seinem Besitz oder unter seiner Kontrolle, auf denen Produkte gespeichert sind, vernichten oder löschen, und beide Parteien werden die vertraulichen Informationen der jeweils anderen Partei zurückgeben oder vernichten und das Vorstehende der anderen Partei schriftlich bestätigen; und (iii) vorausgesetzt, der Vertriebspartner erfüllt alle Bedingungen dieses Vertrags (einschließlich der Bedingung der rechtzeitigen Zahlung der hieraus fälligen Beträge an Kaseya), bleibt dieser Vertrag nur im Hinblick auf zu dem Zeitpunkt der Beendigung bestehende Bestellungen des Vertriebspartners weiterhin in Kraft für die Laufzeit der zu dem Zeitpunkt geltenden Bestellung (d. h. auf unbestimmte Zeit in Bezug auf bezahlte Software oder für die aktuelle Laufzeit des Wartungs- oder Softwarevertrags).

2.3 Die Parteien bestätigen ausdrücklich und vereinbaren, dass ohne eine Haftung oder Verpflichtung seitens Kaseya zur Zahlung eines Betrags an den Vertriebspartner: (i) ausschließlich Kaseya oder seine dritten Vertragspartner eines Drittanbieters für Bestellungen, die nach der Kündigung erteilt wurden oder für Laufzeitverlängerungen nach der Kündigung einen Vertrag schließen, eine Rechnung stellen und Zahlungen von den Benutzern einziehen; und (ii) in Fällen, wo der Vertriebspartner keine vertragsgemäß anfallenden Zahlungen leistet, der Vertriebspartner zustimmt, sämtliche dem Vertriebspartner in Bezug auf die Produkte seitens der Benutzer zustehenden Beträge an Kaseya oder seine Beauftragten zahlt oder abtritt, und dass Kaseya Beträge, die ansonsten dem Vertriebspartner für die Produkte geschuldet werden, direkt allen Benutzern in Rechnung stellt und von ihnen einzieht.

3.0 PREISGESTALTUNG, ZAHLUNGEN, STEUERN, GEBÜHREN UND ZUSCHLÄGE.

3.1 Preisgestaltung und Zahlungen. Kaseya wird dem Vertriebspartner die Produkte mit einem Preisnachlass auf den Listenpreis in Rechnung stellen, wie in der Dokumentation angegeben. Der Vertriebspartner wird Zahlungen für Produkte in der von Kaseya angegebenen Währung gemäß der in der Bestellbestätigung des Produkts enthaltenen Auflistung leisten, mit der Maßgabe, dass jeder in einem Monat fällige Betrag vor dem Ende des Folgemonats bei Kaseya eingegangen sein muss. Unbezahlte Beträge unterliegen einem monatlichen Säumniszuschlag von 1,5 % auf den ausstehenden Saldo oder dem maximal gesetzlich zulässigen Zinssatz, je nachdem, was niedriger ist. Der Vertriebspartner muss Kaseya innerhalb von dreißig (30) Tagen ab Fälligkeitsdatum der Zahlung über eventuell strittige Gebühren informieren, anderenfalls stimmt der Vertriebspartner hiermit diesen Gebühren zu und Kaseya nimmt keine Anpassungen daran vor. Die Zahlung wird mittels elektronischer Zahlungsanweisung an das von Kaseya angegebene Bankkonto zugunsten von Kaseya geleistet. Ohne die Bedingungen einer Bestellbestätigung zu ändern oder auf Rechte von Kaseya zur Einziehung von Zinsen oder Durchsetzung der Bedingungen der Bestellbestätigung zu verzichten, wird Kaseya angemessene Bestrebungen unternehmen, um dem Vertriebspartner am 15. des Monats eine monatliche Aufstellung bereitzustellen, die alle zum Ende des vorangehenden Monats fälligen Zahlungen auflistet. Der Vertriebspartner stimmt zu, dass Kaseya einen Betrag, den der Vertriebspartner oder ein mit dem Vertriebspartner verbundenes Unternehmen Kaseya oder einem seiner verbundenen Unternehmen schuldet, zur Verrechnung mit einem Betrag verwenden kann, der Kaseya oder seine verbundenen Unternehmen dem Vertriebspartner oder einem seiner verbundenen Unternehmen schuldet.

3.2 Benutzer-Preisgestaltung und Zahlungen. Nach Maßgabe der Bedingungen dieses Vertrags ist der Vertriebspartner im Hinblick auf die Benutzer allein und ausschließlich verantwortlich für die gesamte Vertragsgestaltung, Preisbestimmung, Gebührenberechnung, Rechnungsstellung und Einziehung fälliger Zahlungen.

3.3 Steuern, Einbehaltung. Der Vertriebspartner ist allein verantwortlich für geltende Mehrwertsteuer, Verkaufs-, Nutzungs- oder jede andere Steuer (zusammen „Steuern“), die durch oder in Verbindung mit diesem Vertrag zur Zahlung fällig ist, und wird von der Zahlung an Kaseya keine Steuern einbehalten. Alle von Kaseya angegebenen Preise verstehen sich ohne Steuern.

3.4 Unbezahlte Gebühren. Sofern fällige Gebühren aus irgendeinem Grund nicht vollständig innerhalb von dreißig (30) Tagen ab Fälligkeitsdatum bezahlt werden, hat Kaseya das Recht, alle oder einen beliebigen Teil der Produkte vorübergehend auszusetzen, bis zu dem Zeitpunkt, an dem alle unstrittigen Gebühren und fälligen Säumniszuschläge bezahlt wurden. Im Anschluss an diese Zahlungen kann Kaseya die Produkte zugunsten des Vertriebspartners wieder einsetzen, nach hinreichender Sicherstellung der Fähigkeit des Vertriebspartners zur Zahlung für die Produkte, einschließlich geänderter Zahlungsfristen.

3.5 Preisänderungen. Die Preisgestaltung kann nach Ankündigung durch Kaseya an den Vertriebspartner geändert werden. Jegliche Änderungen an dieser Preisgestaltung dürfen nicht rückwirkend auf eine Verpflichtung angewendet werden, die vor dem Zeitpunkt dieser Änderung unter diesem Vertrag angefallen ist. Die Preisänderungen treten nach der Ankündigung in Kraft, außer der Vertriebspartner teilt Kaseya schriftlich mit, dass er die vorgeschlagenen Änderungen der Preisgestaltung nicht akzeptiert. In diesem Fall werden die Parteien nach Treu und Glauben bezüglich der vorgeschlagenen Änderungen verhandeln. Wenn die Parteien sich in Bezug auf die Änderungen nicht einigen können, kann Kaseya diesen Vertrag unverzüglich und ohne weitere Verpflichtung oder Haftungsübernahme beenden. Ungeachtet des Vorstehenden behält Kaseya sich das Recht vor, zusätzliche Gebühren für alle neuen oder zusätzlichen Produkte hinzuzufügen, die Kaseya dem Vertriebspartner im Rahmen dieses Vertrags zu irgendeinem Zeitpunkt zur Verfügung stellt.

4.0 VERPFLICHTUNGEN DES VERTRIEBSPARTNERS.

4.1 Produktwerbung, Verkaufsziele und Businessplan. Der Vertriebspartner stimmt zu, innerhalb des Gebiets nach besten Kräften für die Produkte zu werben, sie anzubieten und zu verkaufen. Der Vertriebspartner wird auf eigene Kosten: (i) eine Webseite auf der Website des Wiederverkäufers mit Links zurück zu http://www.kaseya.com zu führen, (ii) die Produkte über die Website des Wiederverkäufers, den Newsletter und andere Formen des Marktbewusstseins bewerben und (iii) entwickeln, Entwicklung und Umsetzung von Marketingstrategien, die die Produkte fördern.

4.2 Bestellprozess und -bestätigung. Der Vertriebspartner stimmt zu, den Standard-Bestellprozess von Kaseya in der jeweils gültigen Fassung zu nutzen und alle in einem solchen Prozess erforderlichen Benutzerdaten anzugeben. Kaseya wird E-Mail-Bestätigung(en) versenden zur Bestätigung der Bestellung, einschließlich des Netto-Zahlbetrags und des Zahlungsplans für die Bestellung. Der Vertriebspartner darf ohne die schriftliche Zustimmung von Kaseya eine Bestellung nicht stornieren oder ändern, sobald diese bei Kaseya eingegangen ist.

4.3 Kunden-Abwerbeverbot. Der Vertriebspartner, seine Tochtergesellschaften, verbundenen Unternehmen und Vertreter stimmen zu, dass sie während der Laufzeit dieses Vertrags und für ein Jahr danach weder direkt noch indirekt einen aktuellen Kunden von Kaseya oder seine Vertriebspartner oder Vertreter verweisen, abwerben, an ihn verkaufen oder ihn veranlassen, seine Nutzung der Produkte oder eines vergleichbaren Produkts, das direkt oder indirekt von Kaseya bereitgestellt wird, zu beenden, zu verändern oder zu reduzieren.

4.4 Kein Weitervertrieb. Sofern es nicht von Kaseya schriftlich genehmigt wurde, darf der Vertriebspartner anderen juristischen Personen nicht den Weiterverkauf oder sonstigen Weitervertrieb der Produkte gestatten, und der Vertriebspartner bestätigt, dass in einem solchen Fall Kaseya oder seine Zulieferer ohne Haftung gegenüber dem Vertriebspartner oder seinen Benutzern die Produkte bei betroffenen Benutzern beenden sowie diese Benutzer kontaktieren und ihnen den Kauf der Produkte direkt bei Kaseya anbieten kann.

4.5 Produkte und Services der Vertriebspartner. Der Vertriebspartner ist allein verantwortlich für die Bereitstellung aller Produkte und Services des Vertriebspartners oder seiner Zulieferer, die nicht in diesem Vertrag angegeben sind, und der Vertriebspartner stimmt zu, Kaseya, seine verbundenen Unternehmen (gemäß Definition in Regel 405 des Securities Act von 1933) und deren Mitarbeiter und Zulieferer schad- und klaglos zu halten und freizustellen von Verlusten, die sich gemäß hier enthaltener Definition aus diesen Produkten oder Services ergeben oder darauf zurückzuführen sind.

4.6 Geschäftsbedingungen. Der Vertriebspartner darf nur an Benutzer verkaufen, die den „Vertrag“ gemäß EULA und die unter https://stage.kaseya.com/legal dargelegten Geschäftsbedingungen (die „Geschäftsbedingungen“) einhalten und dafür verantwortlich sind, dass alle Benutzer, die auf die Produkte zugreifen und diese nutzen, an diese gebunden sind. Darüber hinaus ist der Vertriebspartner dafür verantwortlich, dass alle Benutzer, die auf Produkte von Drittanbietern zugreifen, die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie der Hersteller dieser Drittanbieterprodukte in der jeweils gültigen Fassung anerkennen und einhalten. Die Hersteller sind Begünstigte Drittanbieter der in diesem Vertrag angegebenen Rechte und Schutzbestimmungen.

5.0 UNABHÄNGIGE VERTRAGSUNTERNEHMEN.

Der Vertriebspartner ist ein unabhängiges Vertragsunternehmen, und nichts in diesem Vertrag ist dahingehend auszulegen, dass (i) eine der Parteien die Macht hat, die täglichen Aktivitäten der anderen zu leiten und zu kontrollieren; (ii) die Parteien sich zu Partnern, Joint-Venture-Partnern, Miteigentümern, Vertretern, Franchisenehmern oder Franchisegebern oder anderem machen; oder (iii) eine der Parteien für einen beliebigen Zweck eine Verpflichtung im Namen der anderen Partei begründet oder übernimmt. Der Vertriebspartner ist kein Angestellter von Kaseya und hat keinen Anspruch auf Leistungen an Arbeitnehmer. Alle finanziellen und sonstigen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Geschäftsbetrieb der jeweiligen Partei liegen in der alleinigen Verantwortung dieser Partei. Der Vertriebspartner sichert zu und garantiert, dass er: (a) keine Erklärungen, Gewährleistungen oder Garantien im Namen von Kaseya abgeben wird, und (b) Kaseya in keiner Weise diskreditieren oder auf andere Weise dem Unternehmen oder der Reputation von Kaseya schaden wird.

6.0 GEISTIGES EIGENTUM.

6.1 Lizenz. Nach Maßgabe der Bedingungen dieses Vertrags gewährt Kaseya hiermit dem Vertriebspartner und seinen autorisierten Benutzern eine Lizenz für die Produkte gemäß den Geschäftsbedingungen; vorausgesetzt, dass die Lizenz des Vertriebspartners nur für seine interne Nutzung in der Produktion im Support-Center des Vertriebspartners gilt und zur Demonstration der Produkte vor zukünftigen Benutzern und für keinen anderen Zweck, einschließlich der Bereitstellung von Managed Services. Sofern hierin nicht ausdrücklich bestimmt, behalten Kaseya oder seine Zulieferer alle Rechte und Rechtsansprüche, einschließlich aller Rechte am geistigen Eigentum, die sich auf die Produkte beziehen bzw. durch die Produkte verkörpert werden, einschließlich insbesondere alle Technologien, Webadressen, Software oder Systeme in Bezug auf die Produkte. Der Vertriebspartner stimmt zu, den Source Code der mit den Produkten verbundenen Software nicht rückzuentwickeln, zu dekompilieren, disassemblieren, übertragen oder versuchen zu ermitteln.

6.2 Nutzung von Marketingmaterial. Kaseya kann dem Vertriebspartner gewisses Marketingmaterialien („Materialien“) zur Verfügung stellen, das dieser zur Vermarktung der Produkte nutzen kann. Der Vertriebspartner bestätigt und stimmt zu, dass Kaseya das Urheberrecht an diesem Material besitzt und sich alle Urheberrechte daran vorbehält. Der Vertriebspartner kann das Marketingmaterial verändern, um den Namen und das/die Markenzeichen des Vertriebspartners einzubinden; vorausgesetzt jedoch, dass der Vertriebspartner vor der Nutzung, Weitergabe oder Offenlegung von verändertem Material die schriftliche Zustimmung von Kaseya einholt. Insoweit dieses veränderte Material ein „abgeleitetes Werk“ darstellt gemäß Definition dieses Begriffs in Titel 17 des United States Code und Auslegung durch Bundesgerichte oder vergleichbare Gesetze, Regeln oder Vorschriften in aller Welt, besitzt Kaseya alle Rechte und Rechtsansprüche an diesem veränderten Material und alle Urheberrechte daran; vorausgesetzt jedoch, dass Kaseya keine Rechte oder Rechtsansprüche an dem Namen und den Markenzeichen des Vertriebspartners erhält, wenn diese in das geänderte Material integriert wurden. Der Vertriebspartner kann dieses Material nutzen, um die Produkte gemäß den Bedingungen dieses Vertrags zu vermarkten und Werbung dafür zu machen. Sofern nicht ausdrücklich in diesem Abschnitt angegeben, darf dieses Material jedoch ohne die vorherige schriftliche Zustimmung durch Kaseya nicht kopiert, vervielfältigt, verändert, übertragen, abgebildet, vorgeführt, verteilt oder anderweitig im Ganzen oder in Teilen auf irgendeine Art genutzt werden.

6.3 Rückgabe von Material. Bei Beendigung dieses Vertrags und nach Anweisung von Kaseya muss der Vertriebspartner: (1) alle Kopien des von Kaseya bereitgestellten Materials, das sich zum Zeitpunkt der Beendigung im Besitz, unter der Kontrolle oder in Verwahrung des Vertriebspartners befinden, auf Kosten des Vertriebspartners herausgeben und aushändigen, unabhängig davon, ob dieses Material von dem Vertriebspartner wie in vorstehendem Abschnitt beschrieben verändert wurden oder nicht; oder (2) alle Kopien des oben genannten Materials vernichten und diese Vernichtung schriftlich gegenüber Kaseya bestätigen.

6.4 Marken. Kaseya gewährt Ihnen eine widerrufliche, nicht exklusive Lizenz zur Nutzung des Materials und der Marken von Kaseya im Einklang mit der Leitlinie für Markenzeichen von Kaseya, die hier einsehbar ist: https://stage.kaseya.com/legal/trademarks. Sie stimmen zu, dass Sie weder direkt noch indirekt: (a) ein Recht oder einen Rechtsanspruch an einer Marke von Kaseya oder einer String-Kennung erhalten, ob in Form einer URL (Universal Resource Locator) oder in anderer Form, die für eine Netzwerkadresse steht oder damit verlinkt ist; wenn diese String-Kennung ganz oder teilweise oder auf andere Weise ähnlich ist wie Wortteile einer Marke von Kaseya; oder (b) ein Wortteil von einer Marke oder eine Marke von Kaseya verwenden, einschließlich unter anderem ein solches Wortteil in Verbindung mit einer Internet-Suchmaschine, einer Internetseite oder einem Internetbrowser nutzen oder die Nutzung fördern, um damit die Auslastung eines Kommunikationsnetzwerks zu lenken oder umzulenken. Sie bestätigen und stimmen zu, dass Kaseya Inhaber aller Rechte und Rechtsansprüche an den Produkten, dem Material und den Marken ist, und alle Rechte daran behält, sofern in diesem Vertrag nicht anders angegeben.

6.5 Keine Gewährung sonstiger Rechte. Sofern nicht explizit in diesem Abschnitt angegeben, vereinbaren die Parteien und bestätigen, dass keiner Partei eine Lizenz gewährt wird, weder ausdrücklich noch stillschweigend, an oder unter einem Patent, Urheberrecht, Markenzeichen, einer Servicemarke, einem Geschäftsgeheimnis oder sonstigen Recht am geistigen Eigentum der jeweils anderen Partei.

7.0 FREISTELLUNG, BEGRENZTE GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG.

7.1 Freistellung. Der Vertriebspartner hält Kaseya, seine verbundenen Unternehmen und deren Mitarbeiter und Zulieferer schad- und klaglos und stellt sie frei von jeglichen Ansprüchen, Klagen, Verfahren, Kosten, Aufwendungen, Forderungen und Verpflichtungen durch Drittanbieter, einschließlich angemessener Anwaltshonorare („Verluste“), die sich aus, in Bezug auf oder infolge von Fahrlässigkeit, Verstoß gegen diesen Vertrag oder Verletzung geltender Gesetze, Regeln, Vorschriften durch den Vertriebspartner oder Ihre verbundenen Unternehmen oder deren jeweiligen Inhaber, leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeiter oder Vertreter ergibt.

7.2 Begrenzte Gewährleistung. DER VERTRIEBSPARTNER NIMMT ZUR KENNTNIS UND STIMMT ZU, DASS DIE PRODUKTE VON KASEYA „SO WIE SIE SIND“ UND „NACH VERFÜGBARKEIT“ BEREITGESTELLT WERDEN. KASEYA SCHLIESST JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG, AUSDRÜCKLICH ODER IMPLIZIT, AUS, EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BEGRENZT AUF DIE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN.

7.3 Haftungsbeschränkung. MIT AUSNAHME DER VERPFLICHTUNGEN DER PARTEIEN ZUR FREISTELLUNG UND VERTRAULICHKEIT HAFTET KEINE DER PARTEIEN DER ANDEREN GEGENÜBER FÜR INDIREKTE, BESONDERE, FOLGE-, NEBEN- ODER STRAFSCHÄDEN, EINSCHLIESSLICH KOSTEN FÜR ABSICHERUNG, ENTGANGENE GEWINNE, VERLORENER GOODWILL, ENTGANGENE NUTZUNG ODER LEISTUNG EINES PRODUKTS, EINES SERVICES ODER ANDEREN EIGENTUMS, VERLUST ODER SCHÄDIGUNG VON DATEN ODER SOFTWARE, ODER SONSTIGE SCHÄDEN, SELBST WENN SIE ÜBER DIE MÖGLICHKEIT DIESER SCHÄDEN INFORMIERT WURDE. MIT AUSNAHME VON SCHADENERSATZ, DER NACH GESETZLICHEN VORGABEN GEZAHLT WERDEN MUSS UND NICHT VERTRAGLICH BESCHRÄNKT WERDEN KANN, STIMMEN SIE IN JEDEM FALL ZU, DASS JEDER SCHADENERSATZ AUSGESCHLOSSEN IST, MIT AUSNAHME DES DIREKTEN SCHADENERSATZES, SODASS DIE MAXIMALE KUMULATIVE HAFTUNG VON KASEYA UND DAS AUSSCHLIESSLICHE RECHTSMITTEL DES VERTRIEBSPARTNERS, EGAL AUS WELCHEM GRUND UND AUS JEGLICHEN KLAGEGRÜNDEN ODER FORDERUNGEN AUS VERTRAG, UNERLAUBTER HANDLUNG, ALS SCHADENERSATZ ODER AUS ANDEREN GRÜNDEN, DER SICH AUS ODER IM ZUSAMMENHANG MIT DIESEM VERTRAG ERGIBT, AUF DEN BETRAG BEGRENZT IST, DER GEMÄSS DIESEM VERTRAG WÄHREND DER ZWEI (2) MONATE VOR EINER SOLCHEN HAFTUNG TATSÄCHLICH VON DEM VERTRIEBSPARTNER AN KASEYA GEZAHLT WURDE.

8.0 VERSCHIEDENES.

8.1 Einhaltung von Gesetzen und Ausfuhrbestimmungen. Der Vertriebspartner sagt zu: (a) alle Gesetze, Regeln und Vorschriften einzuhalten und alle erforderlichen Lizenzen, Genehmigungen, Zertifikate und Zulassungen einzuholen und zu erhalten; und (b) die Richtlinien, Bedingungen und Arbeitsplatzregeln von Kaseya einzuhalten, die Sie erhalten haben, einschließlich der in Anhang A zu diesem Dokument dargelegten Vertraulichkeitsrichtlinie (zusammen die „Richtlinien“), wobei diese Richtlinien von Zeit zu Zeit nach alleinigem Ermessen von Kaseya aktualisiert werden können. Der Vertriebspartner erkennt an, dass die Produkte gemäß anwendbaren Ausfuhrgesetzen Kontrollen unterliegen und stimmt zu, dass weder er und noch einer der Benutzer das Produkt in jeglicher Form unter Verletzung von Ausfuhrgesetzen irgendeines Rechtssystems exportiert oder re-exportiert.

8.2 Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Mit Ausnahme von Materialien, die bereits veröffentlicht wurden, wird keine der Parteien ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der jeweils anderen Partei Pressemitteilungen, Artikel, Broschüren, Reden oder Werbung hinsichtlich dieses Vertrags verbreiten noch den Namen oder die Markenzeichen (oder eine Variation davon) der anderen Partei verwenden.

8.3 Staatliche Stellen. Der Vertriebspartner sichert zu und garantiert, dass der folgende Absatz in jedem Vertrag zwischen dem Vertriebspartner und der Regierung der USA oder anderen staatlichen Stellen enthalten sein muss: „Die Nutzung der Produkte durch die Regierung der Vereinigten Staaten oder andere staatliche Stellen erfolgt als „restricted computer software“ oder „limited rights data“ laut der Festlegung in 48 CFR 52.227-14, oder als „commercial computer software“ oder „commercial computer software documentation“ gemäß DFARS 252.227-7202, oder gemäß sonstigen vergleichbaren anwendbaren Bedingungen, um die Übertragung von Rechten an der Technologie an die Regierung oder eine dieser Stellen außer unter normalen kommerziellen Lizenzierungsbedingungen zu verhindern. Auftragnehmer/Hersteller ist Kaseya International, Limited, Fourth Floor (South), Channel House, Green Street, St. Helier, Jersey, JE2 4UH oder seine Zulieferer.“[2]

8.4 Höhere Gewalt. Keine der Parteien haftet für Verzögerungen und/oder Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag (mit Ausnahme der Verpflichtung des Vertriebspartners zur Zahlung der Gebühren) aufgrund von Ursachen, die sich ihrer normalen Einflussmöglichkeiten entziehen, einschließlich, aber unbeschadet der Allgemeingültigkeit der vorhergehenden Bestimmung: Höhere Gewalt oder staatsfeindliche Handlungen; Feuer oder Explosion; Überschwemmung; Naturgewalten; Epidemien; Ausfall der Telekommunikationssysteme; Krieg; Terrorakte; Aufstände; Embargos; Quarantäne; Viren; Streiks; Aussperrungen; Arbeitskämpfe oder Arbeitsunterbrechungen; totaler oder teilweiser Ausfall des Transportwesens, der Liefermöglichkeiten oder Versorgung; Handlungen oder Anforderungen von staatlichen Einrichtungen, oder eine andere Ursache außerhalb ihres Einflussbereichs, ob sie dem Vorstehenden ähnelt oder nicht.

8.5 Verifizierung der Compliance und Aufzeichnungen des Vertriebspartners. Der Vertriebspartner wird im gewöhnlichen Geschäftsgang sorgfältige Aufzeichnungen in Bezug auf diesen Vertrag führen, einschließlich bezüglich der den Benutzern berechneten Beträge. Der Vertriebspartner wird auf Anfrage unverzüglich wahrheitsgemäße und präzise Kopien dieser Aufzeichnungen an Kaseya übergeben und gewährt Kaseya und seinen unabhängigen Wirtschaftsprüfern das Recht zur Untersuchung der Bücher, Aufzeichnungen und Konten des Vertriebspartners während der normalen Geschäftszeiten des Vertriebspartners, um die Einhaltung dieses Vertrags zu verifizieren. Falls eine solche Überprüfung eine Nichteinhaltung des Vertrags offenlegt, zahlt der Vertriebspartner unverzüglich die entsprechenden Gebühren an Kaseya, ohne Einschränkung sonstiger hieraus zur Verfügung stehenden Rechtsmittel, plus die angemessenen Kosten der Durchführung der Überprüfung.

8.6 Verzichtserklärung. Das Versäumnis einer Partei, eine der Bedingungen dieses Vertrags durchzusetzen oder auf der Einhaltung zu bestehen, der Verzicht auf eine der Bedingungen dieses Vertrags oder die Gewährung einer Fristverlängerung für die Leistungserfüllung stellt keinen dauerhaften Verzicht auf eine der Bedingungen dieses Vertrags dar.

8.7 Abtretung. Weder der Vertriebspartner noch Kaseya können ein Recht, Verpflichtungen oder Pflichten, ganz oder teilweise, oder ein sonstiges Anrecht gemäß diesem Vertrag abtreten oder übertragen, außer dass Kaseya den Vertrag durch Fusion, Neuorganisation, Zusammenführung oder Verkauf einiger oder aller ihrer Vermögenswerte an ein verbundenes Unternehmen oder einen Nachfolger abtreten kann, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei einzuholen, deren Zustimmung nicht ohne triftigen Grund vorenthalten werden darf.

8.8 Salvatorische Klausel. Sollte ein Teil, ein Begriff oder eine Bestimmung dieses Vertrags als ungültig, nichtig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, dann wird diese Bestimmung soweit wie möglich im Sinne der Absichten der Parteien ausgelegt, wobei alle Bedingungen und Bestimmungen vollumfänglich in Kraft bleiben.

8.9 Kündigungen. Kaseya kann eine Kündigung aussprechen anhand einer allgemeinen Bekanntmachung in der Software oder dem Service, durch elektronische Mail an die E-Mail-Adresse des Vertriebspartners, die in den Kontodaten von Kaseya angegeben ist, oder durch schriftliche Mitteilung, die per Briefzustellung oder frankierter Post an die in den Kontodaten bei Kaseya angegebene Adresse des Vertriebspartners versendet wird. Eine Kündigung gilt nach Ablauf von 48 Stunden nach dem Postversand (bei Versand als A-Post oder frankierter Postsendung) oder 12 Stunden nach Absenden (bei Versand per E-Mail) als übermittelt.

8.10 Geltendes Recht. Dieser Vertrag unterliegt den Gesetzen von Jersey, Kanalinseln, wobei die Anwendbarkeit kollisionsrechtlicher Vorschriften ausgeschlossen wird. Die Parteien vereinbaren die ausschließliche Gerichtsbarkeit und Zuständigkeit der Gerichte von Jersey, Kanalinseln, im Hinblick auf jegliche Streitigkeit, Kontroverse oder Forderung, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ergibt. In einem aus oder in Bezug auf diesen Vertrag entstehenden Prozess ist die obsiegende Partei berechtigt, ihre angemessenen Anwaltsgebühren und sonstigen Kosten zusätzlich zu anderen Rechtsmitteln, die ihr ggf. zugesprochen werden, geltend zu machen.

8.11 Begünstigte Drittanbieter. Soweit hierin nicht ausdrücklich in Bezug auf Zulieferer bestimmt, tritt keine Bestimmung dieses Vertrags zugunsten eines Dritten (einschließlich der breiten Öffentlichkeit) in Kraft, sodass eine Person einen begünstigten Drittanbieter des Vertrags oder einer der darin enthaltenen Bedingungen darstellen würde oder auf andere Weise daraus ein Klageanspruch einer Person entstünde, die keine Partei dieses Vertrags ist.

8.12 Gesamter Vertrag. Der Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf den darin geregelten Gegenstand dar und keine andere Vereinbarung, Zusage oder Praktik zwischen den Parteien ist für die Parteien verbindlich.

Anhang A

VERTRAULICHKEITSRICHTLINIE

1. Der Vertriebspartner bestätigt, dass er im Zusammenhang mit dem Vertrag, den Produkten oder Services oder anderweitig möglicherweise Zugang zu Informationen hatte oder hat oder Informationen erhalten hat oder erhält, bei denen es sich um Technik, Finanzen, Marketing, Personal- oder Geschäftspläne und -informationen, strategische Informationen, Angebote, Angebotsanfragen, Leistungsbeschreibungen, Zeichnungen, Preise, Kosten, Kundendaten (gemäß nachstehender Definition), Verfahren, geplante Produkte, Prozesse, Geschäftssysteme, Softwareprogramme, Techniken, Services und eine Vielzahl anderer Informationen und Unterlagen handelt (die „vertraulichen Informationen“); es besteht Einvernehmen darüber, dass vertrauliche Informationen auch die Tatsache umfassen, dass diese Informationen bereitgestellt wurden und jede Information, die nach vernünftigem Ermessen von dem Vertriebspartner aufgrund von Beschriftungen oder anderen Markierungen zur Kenntnis genommen wurde, die Umstände der Offenlegung oder die Art der Information selbst, als geschützte oder vertrauliche Information von Kaseya oder seinen verbundenen Unternehmen und ihren leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeitern, Anteilseignern, Kunden, Vertretern, Nachfolgern und Abtretungsempfängern gilt. Der Vertriebspartner stimmt zu, dass zwischen dem Vertriebspartner und Kaseya alle derartigen vertraulichen Informationen als vertrauliche und proprietäre Informationen von Kaseya gelten. Der Vertriebspartner bestätigt, dass er:

(a) die vertrauliche und urheberrechtliche geschützte Natur aller vertraulichen Informationen schützen und erhalten wird;

(b) sofern keine ausdrückliche schriftliche Genehmigung seitens Kaseya vorliegt, vertrauliche Informationen weder direkt noch indirekt Drittanbietern gegenüber (einschließlich Agenten des Vertriebspartners und Vertragsunternehmen), unabhängig vom Zweck, offenlegt, sie zu übergibt, verkauft oder anderweitig überträgt oder verfügbar macht;

(c) vertrauliche Informationen weder nutzt noch Aufzeichnungen oder Kopien davon anfertigt, außer soweit dies zur Erfüllung seiner Verpflichtungen aus diesem Vertrag speziell erforderlich ist;

(d) die Verbreitung der vertraulichen Informationen auf jene juristischen und natürlichen Personen beschränkt, deren Aufgaben die Notwendigkeit der Kenntnis dieser vertraulichen Information rechtfertigen, und dies nur unter der Voraussetzung, dass diese juristischen und natürlichen Personen zur Einhaltung aller Bedingungen dieser Vertraulichkeitsrichtlinie verpflichtet werden;

(e) alle vertraulichen Informationen und alle eventuellen Kopien davon (in welcher Form auch immer) zurückgibt (oder auf Anforderung durch Kaseya vernichtet), (i) sobald diese nicht mehr benötigt werden oder (ii) umgehend auf Anfrage von Kaseya, und Kaseya darüber eine schriftliche Bestätigung zukommen lässt;

(f) Kaseya unverzüglich über etwaige tatsächliche, potenzielle, angedrohte oder versuchte Zugriffe auf bzw. den Verlust, das Abhandenkommen oder die unbefugte Nutzung oder Offenlegung von vertraulichen Informationen, in welcher Form auch immer, informiert;

(g) insoweit im Rahmen dieses Vertrags Kundendaten verarbeitet werden: (i) nur als Datenverarbeiter agiert und das Kaseya der Datenverantwortliche ist; (ii) nur Kundendaten im Auftrag und im Namen von Kaseya verarbeitet und dies nur im Einklang mit den Anweisungen von Kaseya; und

(h) zum Schutz der vertraulichen Informationen alle Sicherheitsverfahren, die zu dieser Vertraulichkeitsrichtlinie gehören, oder jedes sonstige von Kaseya vorgeschriebene angemessene Sicherheitsverfahren einhalten wird.

2. Kundendaten bedeutet im weiteren Sinne personenbezogene Daten von Kaseya, seinen verbundenen Unternehmen und deren leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeitern, Anteilseignern, Kunden, Vertretern, Nachfolgern und Abtretungsempfängern, einschließlich aber nicht beschränkt auf: (a) personenbezogene Daten gemäß Definition in der EU Richtlinie 95/46/EC, dem Japanese Personal Information Protection Act und der Hong Kong Personal Data (Privacy) Ordinance; (b) nicht öffentliche personenbezogene Daten und personenbezogene Gesundheitsdaten gemäß Definition in dem US-amerikanischen Gramm-Leach-Bliley Act bzw. dem Health Insurance Portability and Accountability Act; (c) personenbezogene Daten gemäß Definition in dem kanadischen Personal Information Protection and Electronic Documents Act, dem New Zealand Privacy Act, und dem Australian Privacy Act 1988; (d) sensible personenbezogene Daten oder Informationen gemäß Definition in dem Indian Information Technology Act; und (e) jede vergleichbar mit dem Vorstehenden bezeichnete oder geschützte Information nach den Gesetzen eines beliebigen Rechtssystems.

3. Der Vertriebspartner stimmt zu, alle Gesetze, Verordnungen und Vorschriften einzuhalten, einschließlich aller Gesetze zu Datenschutz, Kommunikation und Verbraucherschutz, einschließlich jener Gesetze, die sich auf Kundendaten und deren Handhabung und Verarbeitung beziehen. Der Vertriebspartner gewährleistet und haftet für die Einhaltung der Bedingungen der Vertraulichkeitsrichtlinie durch jede natürliche oder juristische Person, die vertrauliche Informationen von oder über den Vertriebspartner erhält.

4. Außer in Bezug auf Kundendaten gelten die in diesem Vertrag dargelegten Verpflichtungen nicht für Informationen, von denen schriftlich belegt werden kann, dass sie: (1) ohne eine Offenlegung durch den Vertriebspartner allgemein öffentlich verfügbar geworden sind, (2) bereits vor ihrer Offenlegung durch Kaseya oder seine Vertreter dem Vertriebspartner auf nicht vertraulicher Basis zur Verfügung standen, (3) dem Vertriebspartner gegenüber durch eine andere Quelle als Kaseya oder seine Vertreter auf nicht vertraulicher Basis offengelegt wurde, vorausgesetzt, dass diese Quelle nicht an eine Vertraulichkeitsverpflichtung gegenüber Kaseya oder seinen Vertretern gebunden ist; oder (4) auf unabhängige Weise entwickelt wurde, ohne Bezugnahme auf oder Vertrauen auf die vertrauliche Information.

5. Sollte der Vertriebspartner per Zwangsvorladung, auf gerichtliche Anordnung oder durch ein ähnliches Verfahren zur Offenlegung der vertraulichen Information aufgefordert werden, wird der Vertriebspartner Kaseya darüber unverzüglich eine schriftliche Mitteilung und Nachweise zukommen lassen, sodass Kaseya eine Schutzverfügung oder andere geeignete Rechtsbehelfe ersuchen kann, und der Vertriebspartner wird Kaseya bei diesen Bemühungen unterstützen.

6. Der Vertriebspartner wird jederzeit angemessene technische, sicherheitsbezogene und organisatorische Maßnahmen ergreifen und beibehalten, um (i) den Schutz und die Vertraulichkeit der vertraulichen Information sicherzustellen, (ii) potenzielle Bedrohungen oder Gefahren für die Sicherheit oder Integrität der vertraulichen Informationen zu erkennen und sie vor vorhergesehenen Bedrohungen oder Gefahren zu schützen, und (iii) sich vor einem unbefugten Zugriff auf oder der Nutzung von vertraulichen Informationen zu schützen.

7. Bei einem Verstoß gegen diese Vertraulichkeitsrichtlinie durch den Vertriebspartner kann Kaseya den Vertrag ganz oder teilweise kündigen ohne jegliche Haftung oder Vertragsstrafen jeglicher Art

8. Im Fall eines tatsächlichen oder drohenden unbefugten Zugriffs auf vertrauliche Informationen oder eines Verstoßes gegen diese Vertraulichkeitsrichtlinie muss der Vertriebspartner auf eigene Kosten: (a) Kaseya unverzüglich informieren; (b) mit Kaseya kooperieren, um alle Maßnahmen zum Beenden oder Beschränken des Zugriffs, der Nutzung oder der dadurch entstandenen Schäden zu ergreifen; (c) Änderungen und Schutzmaßnahmen umsetzen, um weiteren Zugriff oder weitere Nutzung zu verhindern; und (d) nach Anweisung von Kaseya Benachrichtigungen oder Mitteilungen an betroffene natürliche oder juristische Person senden. Die Parteien erkennen an, dass vertrauliche Informationen einzigartig und wertvoll sind, und dass die Nutzung oder Offenlegung unter Verstoß gegen diese Richtlinie zu nicht wieder gutzumachenden Schäden für Kaseya oder seine Kunden führt, für die ein monetärer Schadenersatz allein keine angemessene Abhilfemaßnahme wäre. Daher stimmt der Vertriebspartner zu, dass Kaseya, unbeschadet seiner Ansprüche auf Rechtsschutz, die ihm anderenfalls ggf. per Gesetz oder Billigkeitsrecht zustehen, im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen dieser Richtlinie Anspruch hat auf billigkeitsrechtlichen Rechtsbehelf, einschließlich gerichtlicher Verfügung und effektiver Vertragserfüllung, und dass der Vertriebspartner der Gewährung dieser Rechtsbehelfe nicht entgegenstehen darf. Der Vertriebspartner stimmt weiterhin zu, dass er keinen Verzicht auf eine Anforderung anstreben oder diesem zustimmen wird bezüglich der Sicherstellung oder Hinterlegung einer Sicherheit im Zusammenhang mit dem Nachsuchen oder Erwirken dieses Rechtsschutzes durch Kaseya. Ein solcher Rechtsbehelf wird zusätzlich und nicht anstelle eines angemessenem Rechtsbehelfs in Form von monetärem Schadenersatz erfolgen. Eine Duldung, Unterlassung oder Verzögerung bezüglich der Ausübung eines Rechts, einer Befugnis oder eines Vorrechts gilt nicht als Verzicht darauf, noch schließt eine einmalige oder teilweise Ausübung eines Rechts die zukünftige Ausübung desselben Rechts oder eines anderen Rechts, einer Befugnis oder eines Vorrechts aus.

9. Kaseya und seine Zulieferer oder Vertreter oder seine Kunden schließen jede Zusicherung oder Garantie in Bezug auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit der von ihnen bereitgestellten Informationen (einschließlich unter anderem vertrauliche Informationen) aus. Der Vertriebspartner stimmt zu, dass Kaseya keine Haftung infolge der Nutzung dieser Information durch den Vertriebspartner übernimmt.